Freitag, 25. November 2016

FairyLoot Buchbox - Erfahrungsbericht und Infos


Vor einiger Zeit bin ich auf die Buchbox von Fairy Loot gestoßen. Nachdem ich mir einige Unboxing-Videos angesehen hatte, habe ich dann recht schnell  den Entschluss gefasst mir auch eine zu bestellen.
Gesagt, getan....naja fast^^ Denn es gibt nur eine bestimmte Anzahl an Boxen und für die aktuelle Box war ich zu spät dran.
Also habe ich mich auf der FairyLoot-Homepage für den Newsletter bzw. für die Benachrichtigungen eingetragen. Denn die nächste Box wollte ich nicht auch noch verpassen.


Die FairyLoot Buchbox kommt aus England, dementsprechend sind es natürlich keine deutschen Bücher. Aber kommen wir zum Wesentlichen:

Auf der Homepage hat man dann verschiedene Abomöglichkeiten:
• Monatlich
• für 3 Monate oder
• für 6 Monate

Zusätzlich kann man noch Einzelboxen erwerben. Dafür sollte man sich aber auch für den Newsletter eintragen, denn die sind soweit ich das mitbekommen habe auch recht zügig vergriffen. Das habe ich aber zu spät gesehen und mich dann für die monatliche Variante entschieden. Bei allen drei Varianten kann man laut FairyLoot das Abo jederzeit kündigen oder abändern (das geht über den eigenen Account). Bei den mehrmonatigen Abos verlängert sich die Laufzeit automatisch, wenn nicht vorher gekündigt wird.

Die Boxen werden jeweils so um den 15ten des Monats versendet. Der Versand ging recht zügig. Montags kam die Versandemail, mittwochs war die Box schon bei mir.
Zoll musste ich nicht extra zahlen und abholen musste ich es dort auch nicht.

Die Bezahlung ist bei den monatlichen Abos leider nur mit Kreditkarte möglich. Paypal funktioniert nur bei den Einzelboxen. Das finde ich etwas ärgerlich. Aber vielleicht findet FairyLoot demnächst noch eine Lösung dafür.

Der Preis liegt alles in allem bei 34,96 £ also umgerechnet 40,65 €.
26,00 £ für die Box
 5,78 £ für den Versand
 3,18 £ Steuern



Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meiner ersten Box. 
Die Sachen sind sehr hochwertig und werden teilweise exklusiv für die jeweiligen Boxen gefertigt. 
Nun warte ich gespannt auf die nächste Box :-)

Was war denn nun in der Novemberbox (Thema: Royals & Rogues) drin?

1 Buch: Nemesis von Anna Banks (Hardcover)

1 Buchschutzbeutel mit dem Fairylootlogo
1 Tasse
1 kleiner Handspiegel
1 Stoffbeutel/tasche
1 Packung Earl Grey Tee 
10 Teefilter
1 Seife in Amethystform
1 Notizblöckchen
3 wunderschöne Karten (DIN A5 Format)
Kleinigkeiten, wie zB. eine Zeichnung, Rabattcoupon, persönlicher Hashtag etc.


Einige der Dinge, zB die Tasse, werden eigens für die Box angefertigt.

Entschuldigt die nachfolgende Anordnung der Bilder.
Ging leider nicht anders :-/






























Dienstag, 15. November 2016

Fazit: Facebook-Buchliste anlegen|Der ewige Kampf um die Reichweite



Guten Morgen ihr Lieben,

ihr kennt das sicher: man folgt auf Facebook so vielen schönen Buchseiten, sieht aber in seiner Timeline nur einen Bruchteil der Beiträge.
Allein schon wenn ich meine Zahlen betrachte, gruselt es mich manchmal.
Von ca. 250 Leuten denen meine Seite gefällt, sehen zu bestimmten Zeiten manchmal nur ca. 13 meinen geposteten Beitrag.

Vor gut einer Woche habe ich nun einen, nennen wir es mal, Boykottversuch gegen die Reichweiteneinschränkung unternommen.
Ich habe mir ein Liste (wie das geht erkläre ich euch nochmal am Ende des Beitrages) mit allen von mir gelikten Buchseiten angelegt.

Nun, ich sehe zwar immer noch nicht alle Beiträge auf meiner Startseite, ABER:
Wenn ich regelmäßig meine Buchseitenliste anklicke und mich durchscrolle, dann sehe ich dort nur Beiträge von Buchseiten <3
Ich bin mir zwar noch nicht sicher, ob mir auch wirklich alle angezeigt werden, aber ich sehe nun auch Beiträge die in meiner Timeline definitiv NICHT aufgetaucht sind (und das sind wirklich viele) *jubel*.

Je nachdem wie viele Seiten man mit "Gefällt mir" markiert hat, dauert das Anlegen der Liste natürlich ein wenig. Und man muss später daran denken, auch neu gelikte Seiten hinzuzufügen (damit ich nicht vergesse welche Seiten neu sind, speichere ich mir die neu gelikten Seiten und füge sie dann später hinzu), aber es ist zumindest eine Möglichkeit den Seiten zu ein wenig mehr Reichweite zu verhelfen.

<3


Falls das noch jemand machen möchte,
hier die Anleitung (über PC):


• Links findet ihr ziemlich unten den Punkt „Interessen“.
• Daneben klickt ihr auf „Mehr“.
• Dann könnt ihr dort auf „+ Liste erstellen“ eine neue Liste anlegen.
Dort werden dann alle Seiten die ihr geliked habt angezeigt.
• Nun einfach alle z. B. Buchseiten markieren und auf weiter klicken. Danach könnt ihr die Liste benennen und die Sichtbarkeit auswählen.
• Sobald die Liste unter „Interessen“ angezeigt wird (hat bei mir etwas gedauert), könnt ihr mit dem Zahnrädchen (erscheint wenn ihr mit der Maus über der entsprechenden Liste schwebt) einstellen, dass die Liste unter Favoriten, also links oben, erscheint. So habt ihr immer schnell Zugriff darauf.

• Wenn ihr die Liste dann angeklickt habt, könnt ihr rechts oben ganz einfach neue Seiten hinzufügen.



Wie speichert man Seiten?

Am PC: 
Wenn ihr die Seite gelikt habt, könnt ihr über den Button "Mehr" auf "Speichern" klicken.

Übers Handy findet ihr den "Speichern"-Button fast direkt neben dem "Gefällt mir"-Button.

Die gespeicherten Objekte findet man dann in der linken Spalte, dort wo auch die Gruppen, die eigenen Seiten, Nachrichten, Interessen, Freunde etc. angezeigt werden unter dem Punkt "Gespeichert".

Montag, 14. November 2016

Es ist mal wieder Rezi-Zeit :-)

Diesmal gibt es eine Rezension zu "Nordlichtzauber" dem 
Witches of Norway-Trilogieauftakt von Jennifer Alice Jager.


Hexen, Zeitreisen, Skandinavien und die Nordlichter .... oh, ich liebe die Nordlichter <3
Das klang definitiv nach einem Buch für mich. Dementsprechend ungeduldig habe ich natürlich der Veröffentlichung entgegen gefiebert. Und ich wurde nicht enttäuscht.
 "Uff, schon wieder eine Hexengeschichte", mag jetzt bestimmt so mancher denken.....aber Elis Geschichte läuft so gar nicht nach dem üblichen Schema ab (heimliche Hexerei -> Hexe wird entdeckt und muss fliehen -> Hexe landet auf Scheiterhaufen und stirbt oder wird wahlweise gerettet).
 
Direkt zu Beginn startet Witches of Norway mit dem (herzzerreissenden) Prolog: Man ist sofort mitten in einer spannenden und dramatischen Szene, weiß aber nicht genau mit wem die Protagonistin Elis dort interagiert. Das wird auch im Laufe des Buches nicht so ganz klar. Manch einen stört das vielleicht, mir jedoch gefällt es. Weiterlesen...

Montag, 7. November 2016

Rezension - Samuel: Der Zauber, der nur dir gehört

Klappentext:
Theresa möchte aus ihrem Leben ausbrechen. Kein Ausbildungsplatz, ein kleiner Bruder und eine gestresste, alleinerziehende Mutter sind nicht gerade das, was Spaß macht. Auch bei ihrem geschiedenen Vater und seiner neuen Lebenspartnerin findet Theresa nicht das erhoffte Verständnis.
Doch die Macht der Träume und Sehnsüchte öffnet Theresas Herz für ein Wissen aus längst vergangener Zeit – und für Samuel.


Das Buch beginnt mit den Gedanken der Protagonistin Theresa. Und ich muss sagen, diese Gedanken haben mich sofort mitgerissen. Man bekommt sofort das Gefühl dieser hektischen Zeit und den selbstzerstörerischen Tendenzen der Menschheit entfliehen zu wollen. Weiterlesen ...